Unser Ausbildungskonzept

Unser Ausbildungskonzept beginnt bereits in der Schwabenheimer Grundschule. Hier bieten wir die Teilnahme an einem Blockflötenkurs an, in denen Kinder ihre ersten Erfahrungen mit einem Instrument, Noten und dem gemeinsamen Musizieren machen. Unsere Blockflötenlehrerin Frau Korden leitet den Kurs und schafft es die Kinder zu begeistern.

Später, in etwa ab Beginn der weiterführenden Schule, kann dann der Unterricht an einem Blasinstrument oder dem Schlagzeug beginnen. Da sich Ihr Kind erstmal für ein Instrument entscheiden muss und die Frage „möchte ich lieber Klarinette spielen, oder vielleicht doch Trompete oder ist Schlagzeug genau das Richtige für mich?“ beantworten muss, besteht natürlich die Möglichkeit bei uns herein zu schnuppern und auch das ein oder andere Instrument ausprobieren. Hierzu bieten wir in regelmäßigen Abständen „Schnupperabende“ an, in denen wir auch unser Konzept erläutern.

Nachdem dann die Entscheidung für ein Instrument gefallen ist, beginnt der Instrumentalunterricht an der Musikschule des WBZ Ingelheims. Mit der Musikschule arbeiten wir bereits viele Jahre zusammen und sind sehr zufrieden mit dem Lehrangebot. Entweder in Kleingruppen oder alleine nimmt Ihr Kind hier einmal pro Woche eine halbe bis dreiviertel Stunde Unterricht. Eine finanzielle Unterstützung dieser Ausbildung durch den Musikverein ist hierbei möglich und kann gerne persönlich besprochen werden.

Nach etwa einem Jahr Unterricht, oder einfach sobald sich Ihr Kind bereit dazu fühlt, beginnen zusätzlich die Proben in unserer Jugendgruppe. Dort treffen sich die in der Ausbildung befindenden jungen Musiker, um gemeinsam zu musizieren. Mit der Jugendgruppe finden dann auch die ersten Auftritte statt. Beispielsweise an Konzerten, bei denen immer eine kurze Darbietung geboten wird, sowie am Weihnachtsspielen, an welchem einige Stücke gemeinsam mit dem „großen Orchester“ gespielt werden, können sich die Jungmusiker erstmals öffentlich präsentieren.

Nach wenigen Jahren und weiterer Übung sowie Erfahrung, steht dann der Wechsel zum „Großen Orchester“ an. Hier musiziert Ihr Kind dann gemeinsam mit Jung und Alt und nimmt an den verschiedensten Auftritten teil.

Unser Konzept beruht auf der sehr guten Zusammenarbeit mit der Musikschule und der individuellen Entwicklung Ihres Kindes. Das heißt, dass keinerlei Druck auf Ihr Kind ausgeübt wird; es kann sich in seinem Tempo und nach seinen eigenen Interessen musikalisch weiterentwickeln und in unseren Verein integrieren.

Bei weiteren Fragen oder bei Interesse an unserem Verein, sprechen Sie gerne die Mitglieder des Vorstandes an.